Sehenswürdigkeiten

Wasserfall Krokodil Amtsvorsteher
Obwohl Westafrika touristisch noch nicht so erschlossen ist wie Ost- oder Südafrika, hat es dennoch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Vor allem in Ghana kann man ein Stück Afrika erleben, abseits der üblichen Touristenansammlungen.

Eine vollständige Aufzählung aller interessanter Orte kann mit dieser Homepage nicht geleistet werden. Für einen groben Überblick reicht es, Ghana entsprechend der Vegetationszonen in Nord Mitte und Süd einzuteilen und deren wichtigsten Sehnenswürdigkeiten zu nennen.

Der Norden:
Trockensavanne mit Busch- und Strauchbewuchs geht in Wüstenlandschaft über
- Provinzhauptstadt Tamale mit ihrer islamisch geprägten Bevölkerung
- Tongo-Tenzug Shrines, 10 km südlich von Bolgatanga
- Larabanga mit der ältesten Moschee in Schwarzafrika
- Mole-Nationalpark mit seinen Elefanten

Die Mitte:
Hügeliges Bergland, vereinzelt Regenwald, im Osten Voltastausee
- Provinzhauptstadt Kumasi mit dem größten Markt des Landes
- Pankronu mit dem Kunsthandwerkermarkt
- Boti-Wasserfälle
- Boabeng-Fiema Affenreservat
- Voltasee mit 1-2 tägiger Schifffahrt
- Kakao- und Ananasplantagen

Der Süden:
Küstenlandschaft mit Palmenbewuchs
- Voltadelta
- Landeshauptstadt Accra mit Geschäfts- und Nachtleben
- Sklavenburgen entlang der Küste
- Hafenstadt Takoradi
- zahlreiche abgeschiedene Badestrände
- Kakum- und Ankasa-Nationalpark